Aktien gehören in jedes Portfolio

Dr. Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse AG, über den Erfolg der einzigen Wertpapierbörse Österreichs, über seine Pläne für 2019 und warum Aktien eine so attraktive Anlageform sind.

Dr. Christoph Boschan

Die Wiener Börse AG blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. Wie schätzen Sie den Finanzplatz Österreich und seine Unternehmen heute ein?

Die Wiener Börse ist ein attraktiver Listingplatz für heimische Unternehmen. Aktien österreichischer Unternehmen sind international sehr gefragt, besonders bei Großanlegern aus den USA und Großbritannien. Dieses ausgezeichnete Standing der Wiener Börse spiegeln auch die Zahlen wider: 2018 wurden knapp 70 Mrd. Euro umgesetzt. Das entspricht einem Zuwachs von 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für Anleger hat die Wiener Börse in den letzten Jahren eine ganze Menge neuer Instrumente aufgelegt. 2017 und 2018 haben wir fast 600 neue ausländische Aktien nach Wien geholt und 2018 zusätzlich 700 Anleihen in den Handel aufgenommen. Damit ist die Wiener Börse nicht nur der beste Platz, um heimische Unternehmen zu handeln, sie bietet den österreichischen Anlegern auch ein weltweites Angebot, um ihr Risiko zu streuen und auch international Chancen wahrnehmen zu können.

Was planen Sie 2019?

Wir wollen Anlegern weiterhin Vielfalt und Auswahl anbieten. Die größten und erfolgreichsten Unternehmen unserer Zeit, Unternehmen aller Branchen, aus Österreich und der ganzen Welt sollen über die Wiener Börse zur Auswahl stehen. Schon heute bieten wir Anlegern im Handel mit österreichischen Aktien mit Abstand die besten Ausführungspreise, die höchste Liquidität und die beste Informationsversorgung. So halten Anleger ihr Ohr stets an den Puls des Marktes. Wir setzen auch auf Kooperationen mit den österreichischen Direktbanken. Allen voran auf die Zusammenarbeit mit der Hello bank!, die den interessierten Anlegern eine Möglichkeit bieten, einfach und günstig Börsenhandel zu betreiben. Gemeinsam können wir so den Handelsplatz noch attraktiver gestalten.

Warum sollte jeder Aktien in seinem Portfolio haben?

Aktien sind derzeit die einzige Anlageform, die attraktive Rendite bringt. Je früher man veranlagt, desto besser, denn der Zinseszinseffekt ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Junge Leute gehen immer wieder davon aus, dass sie wegen den oft geringeren finanziellen Möglichkeiten nicht die Zielgruppe sind, um in Aktien zu veranlagen. Aber: Bei einem monatlichen Sparplan von 25 Euro und einer jährlichen Verzinsung und Wiederveranlagung von 6,9 %, das entspricht der durchschnittlichen jährlichen Rendite des ATX seit 1991, verfügt man nach 45 Jahren über ca. 92.000 Euro veranlagtes Kapital.

Was raten Sie Neulingen, die sich mit dem Thema Aktien auseinandersetzen möchten? Welche Tipps haben Sie?

Zuallererst rate ich ihnen, sich Wissen anzueignen. Zum einen, was das Thema Aktien und Geldanlage an sich betrifft, zum anderen zu den für den Anleger in Frage kommenden Unternehmen. Hier bieten börsengehandelte Unternehmen den Anlegern höchstmögliche Transparenz. Ganz entscheidend ist zudem beim Aktieninvestment, nie alle Eier in einen Korb zu legen, sich stets den Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite vor Augen zu führen und langfristig anzulegen.

Wie kann sich ein Laie in puncto Aktien weiterbilden? Welche Möglichkeiten gibt es dazu?

Die Wiener Börse bietet jährlich über 350 Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten und stellt auch auf ihrer Website ein breites Informationsangebot zur Verfügung. Informationen rund ums Thema Veranlagung liefern auch unser Börsenradio und unser Videoformat, der Austrian Stock Talk, ebenso wie die Wiener Börse Akademie als führende Institution in Sachen Börsen- und Wertpapierwissen. Insgesamt umfasst das Angebot 30 verschiedene Seminare und rund 100 Termine für Anleger und Mitarbeiter des Finanzsektors. Damit können sich Interessierte eine gute Wissensbasis aufbauen – denn es gilt: Bildung ist der beste Anlegerschutz und überhaupt die Grundlage für einen mündigen Umgang mit dem eigenen Geld und der eigenen Vorsorge.

 

Weitere spannende Themen im Hello Magazin

Top